Tel.: + 49 40 361307-340
tstreck@weiland-rechtsanwaelte.de
Dr. Thilo Streck
Partner, Rechtsanwalt

Dr. Thilo Streck ist seit 1999 bei Weiland Rechtsanwälte tätig und seit 2005 Partner.

Er berät Sie in allen Fragen zum Thema Insolvenz. Seit 2004 ist Dr. Streck Fachanwalt für Insolvenzrecht. Er wird von mehreren Insolvenzgerichten regelmäßig als Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt. Dr. Streck berät Sie zu Fragen des Handels- und Gesellschaftsrechts, im Insolvenzrecht sowie im Vertrags- und Unternehmensrecht.

1998 wurde Dr. Streck an der Universität Göttingen zum Dr. jur. promoviert.

Dr. Streck publiziert zu insolvenzrechtlichen Themen und hält hierzu Vorträge. Er ist Mitautor des Hamburger Kommentars zum Insolvenzrecht.


Veröffentlichungen
Praktischer Umgang und Probleme mit der vorzeitigen Restschuldbefreiung
Streck, Dr. T. (2020). Praktischer Umgang und Probleme mit der vorzeitigen Restschuldbefreiung. InsBürO (S. 27 ff.)

Wohin mit dem Geld? Von den unterschätzten Problemen des Treuhänders im Restschuldbefreiungsverfahren beim Einzug und bei der Verteilung
Streck, Dr. T. Wohin mit dem Geld? Von den unterschätzten Problemen des Treuhänders im Restschuldbefreiungsverfahren beim Einzug und bei der Verteilung. Festschrift für Wehr (S. 257 ff.).

Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht
Streck, Dr. T. (2019). §§ 286 bis 303a InsO, Anhang zu § 303a InsO. In: Schmidt, A. (Hrsg.). Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht (7. Aufl.).

Die Eingangsentscheidung gem. § 287a InsO – mehr Arbeit für Gericht und Verwalter?
Streck, Dr. T. (2014). Die Eingangsentscheidung gem. § 287a InsO – mehr Arbeit für Gericht und Verwalter?. ZVI (S. 205 ff.).

Tel.: + 49 40 361307-340
tstreck@weiland-rechtsanwaelte.de

Fachanwalt für Insolvenzrecht

Rechtsgebiete

Sanierung und Insolvenz
Handels- und Gesellschaftsrecht

Sekretariat

Vlada Selinski
Rechtsanwaltsfachangestellte
 
Tel.: + 49 40 361307-340
vselinski@weiland-rechtsanwaelte.de